Neue Gastronomie am Elbufer

Culinaria

Schleinufer 52, 39104 Magdeburg Karte anzeigen

0391.6 62 43 66

Kommentare (2)

Kommentar-Feed

Abkanzeln und mit Hausverbot drohen?

Habe die Bewertungen auf Tripadvisor gelesen und war zutiefst erschrocken, in welcher rüden Art und Weise der Geschäftsführer Esposito auf die absolut sachliche Kritik eines Diabetikers am fehlenden Tortenangebot für eben diese Art von Gästen reagierte. Der Schreiber wurde wirklich völlig niveaulos runtergemacht und es wurde mit Hausverbot gedroht. Ich würde jedem raten, diese Gästeschelte selbst zu lesen und sich dann ein eigenes Bild zu machen. Wer so mit Gästekritik umgeht, hat bald keine Gäste mehr!

Pienchen vor mehr als einem Jahr

Kritik

Sehr geehrte Damen und Herren von der Culinaria, leider war ich ganz enttäuscht vom Besuch in Ihrem Restaurant. Es ist wunderbar gelegen, modern eingerichtet und einfach schön. Leider stimmt die Erwartung nicht mit der Realität überein. Es waren relativ viele Tische am Samstag Abend frei, worüber ich mich schon gewundert habe. Ein Platz wurde uns auch zugewiesen. Es gab relativ viel Personal, das teilweise orientierungslos unterwegs war. Nur eine Kellnerin hatte den Überblick. Brot wurde uns nicht angeboten. Die Karte ist aktuell und lässt Gutes erwarten. Das Essen kam relativ schnell. Es war handwerklich nicht in Ordnung. Das Rinderfilet war nicht gemäß angebraten. Es wurde auch nicht gefragt, wie es eigentlich serviert werden soll. Die Pilze und die Soße dazu waren ohne Geschmack. Am besten waren noch die Petersilienkartoffeln. Der Zander war viel zu wenig. Das Pastinakenpüree war flüssig. Die Rote Beete einfach fade. Ihre Weine haben wir nicht probiert. Es gab wahrscheinlich eine gute Auswahl. Einen Gin haben wir probiert - ca. 1 cl für 7 EUR. Ich bin nach Haus gegangen und war total enttäuscht. Es kommen Leute nach Magdeburg, die die Stadt ganz toll finden. Ich wollte etwas kulinarisch Schönes bieten, und es war ein relativ teuer Reinfall. Bitte ändern Sie das!

Mit freundlichen Grüßen
R. Schwentesius

Regina Schwentesius vor mehr als einem Jahr