Christian Ulmen: „Dieses Gefühl maximaler Ruhe“