RSS

Melancholie

Wulf Mohrmann

© Dirk Mahler

Der Magdeburger Wulf Mohrmann hat zusammen mit Christoph Bouet und Sebastian Symanowski seine erste Vinylscheibe mit melancholischer Popmusik aufgenommen. Wie sie klingt? Mehr anzeigen

Leute

Christian Kjellvander

© Simon Fessler

Der Schwede Christian Kjellvander macht uns ein X für ein U vor. Er macht nachdenklich, er sensibilisiert. Mehr anzeigen

Live

In my days wollen, dass man mit ihrer verträumten Musik vom Alltag abschaltet

© Pawel Kohrs

Die Magdeburger In my days feiern die Veröffentlichung ihres Debütalbums „Dream out loud“. Frontmann Dennis Zwickert verriet, was den Sound ausmacht. Mehr anzeigen

Live

And the Golden Choir "Breaking with Habits"

© Sashberg

10.03.: Moritzhof: Die Songs von Tobias Siebert handeln von der Liebe und vom Leben, aber auch die Weltpolitik hat sich in einige Stücke eingeschlichen. Mehr anzeigen

Gewinne

Stephan Michme

© Christine Kühne

Weihnachten lässt er sie endlich aus dem Sack: Moderator und Sänger Stephan Michme stellt anlässlich seines Weihnachtskonzertes seine neue Pop-EP „einfach glücklich“ vor und verrät, warum er so stolz auf die neuen Songs ist. Mehr anzeigen

Live

Nick Cave - Skeleton Tree

© Bad Seed Ltd.

Auf seinem neuen Album "Skeleton Tree" klingt Nick Cave leise, rostig und zerbrechlich. Mehr anzeigen

Medien

Einar Stray Orchestra

© Simon Skreddernes

Der Auftritt der Norweger Einar Stray Orchestra gehört zu den musikalischen Highlights des Jahres Mehr anzeigen

Live

Boy

© Magdeburg Events

Bezaubernd, auf dem Boden geblieben und nicht nur in seinem intelligenten Pop-Sound hochprofessionell: Das Frauen-Duo Boy Mehr anzeigen

Live

Tom Lüneburger

© Tom Lau & Kristin Albrecht

Traurig kann so schön sein. Der Berliner Singer/Songwriter Tom Lüneburger teilt den Schmerz und Aufbruch seines 3. Albums „Head Orchestra" mit den Magdeburger Zuhörern. Wir sprachen mit dem Berliner. Mehr anzeigen

Veranstaltungen

Tom Lüneburger - Head Orchestra

© Warner

Was passt besser zu kalten Wintertagen als die wohlige, warme Stimme von Tom Lüneburger. War sein Vorgängeralbum noch positiv angehaucht, gibt er sich auf "Head Orchestra" vollends der Melancholie hin. Eine neue Sphäre, ein neuer Lüneburger. Mehr anzeigen

Medien